26.03.2014
Stefan Siegel

2. Stopp der Eco Freeride Tour | Schnalstal

Report von der Italien-Premiere des Kick the Vik Öko-Freeride-Contests

Ein spannendes Freeride-Wochenende fand am Wochenende vom 15. Bis 16. März 2014 im hinteren Schnalstal statt. Gleich zwei Contests fanden zeitgleich auf dem Südtiroler Gletscher statt: Der Verein „Boardbreaker“ und die Schnalstaler Gletscherbahnen luden 35 Starter und Starterinnen aus drei Nationen zum diesjährigen „Freeride Hero“ Contest ein, die sich bei nicht optimaler Wetterbedingungen, aber perfekten Schneeverhältnissen auf den Weg zum Gipfel „Im hinteren Eis“ machten. Zugleich war bereits am Vortag eine Gruppe von Freeridern aus der Schweiz, Österreich und Deutschland zum „Kick The Vik“ angereist, um mit der Eco Freeride Tour einen Freeride-Wettbewerb durchzuführen, der im Einklang mit der Natur stattfinden soll.

Jonas Blum Schnalstaler Gletscher, Italien

Die Idee hinter der Eco Freeride Tour ist exzellent: ein Wochenende mit gleichgesinnten passionierten Freeridern zu verbringen, wobei der Contest eher den Rahmen für den gemeinsamen Austausch, Tourengehen mit Freunden, und das Fahren vieler toller Lines darstellt. Dank professioneller Unterstützung durch die lokalen Bergführer und das Kamerateam konnte der Contest gleich am ersten Tag an der Nordwand unterhalb des Lazaunspitzes ausgetragen werden. Wie bei professionellen Wettbewerben hatte jeder Teilnehmer selbst zu entscheiden, welche Abfahrtslinie er auswählte. Diese wurde dann gefilmt und später von allen Teilnehmern gemeinsam bewertet.

Jonas Blum Schnalstaler Gletscher, Italien

Beim Kick the Vik steht der Spaßfaktor im Mittelpunkt. Eine weitere positive Überraschung war, dass auch eine starke Damenvertretung am Start war.

Was vielen Teilnehmern Schwierigkeiten bereitete, war die Einschätzung der Schneebeschaffenheit vom Inspektionspunkt: denn die Schneequalität hatte sich, Stunden später, beim Einfahren in den Hang unter der Frühlingssonne stark verändert. Auch schien es für viele Teilnehmer ungewohnt, dass sie sich eine Line einprägen mussten, welche von oben erwartungsgemäß ganz anders aussah. Aber mit großem Support und lautstarker Unterstützung vom Zielgelände kamen alle Rider gut und sicher an und freuten sich über die geleistete Arbeit.

Am zweiten Tag ging es gleich weiter. Das Kamera- und Fotografenteam hatte sich am Hochplateau oberhalb der Lazaunhütte postiert, während die 15 Teilnehmer auf vier verschiedenen Touren im direkten Blickkontakt die verschiedenen Hänge, Coulouirs und Steilwände unterhalb der Saldur-, Lagaun- und Stotzspitze erklommen.

Nach wechselnden Schnee- und Witterungsbedingungen fand man sich am späteren Nachmittag auf der Schönen Aussicht Hütte ein, auf welcher Hüttenwirt Paul Grüner das ganze Team herzlich in Empfang nahm. Auf über 2.800 m lud er seine Bergkameraden ein sich in der höchstgelegenen Wellnessanlage inklusive der Weinfass-Sauna und des Bottich-Jacuzzis zu entspannen, während das Kick The Vik Team die Videos in der Stube editierte.

Jonas Blum Schnalstaler Gletscher, Italien

Beim gemeinsamen Bewerten der Lines vom Vortag mussten einige der Teilnehmer feststellen dass es noch etwas Training brauchen wird, bis die Abfahrten so flüssig und atemberaubend wie die der bekannten Freeride-Stars werden. Doch steht die Eco Freeride Tour Kick the Vik für ganz andere Werte: Zusammen mit Gleichgesinnten und mit viel Spaß auf den Berg unterwegs sein,–  und viele neue Bergkameraden kennenlernen.

Die Gewinner des 2. Stopps der Freeride Eco Tour Kick the Vik – Schnalstal

Frauen Ski & Snowboard
1. Alba Wunderlin (SUI)
2. Johanna Bogner (GER)
3. Daniela Pöham (AUT)

Männer Ski
1. Peter Pflugmacher (GER)
2. Maximilian Kamml (GER)
3. Stefan Sönser (AUT)

Männer Snowboard
1. Christoph Kolb (SUI)
2. Roman Meister (SUI)
3. Peter Boss (SUI)

Alle Ergebnisse gibt es hier… 

Event-Review als Video

Kick The Vik Eco Freeride Tour (EFT) - REVIEW from Val Senales 2014 from VIKTOR on Vimeo.

 

Ähnliche oder weiterführende Artikel:

Kick The Vik Eco Freeride Contest: Report
Kick The Vik Eco Freeride Contest
Kick The Vik Freeride Festival | 1* FWQ Contest
Kick the Vik im Doppelpack: Kick the Vik Freeride-Festival – und KTV öko Freeride-Contest
Event-Report Kick the Vik 2012 | Oberalppass

Links:

www.ecofreeridetour.com
Um Community-Funktionen zu nutzen, musst Du angemeldet sein. Jetzt kostenlos registrieren!

Kommentare / Diskussion

Antworten: 0

Letzter Beitrag: --

Noch keine Kommentare vorhanden, sei der erste, der einen hinzufügt.
Neuen Kommentar erstellen: X

User-Fotos alle

fabio_bellamonte Fabio Zentralschweiz Uploaddatum: 19.03.2017 Pulverdusche
Einmal kühl duschen, bevor der nächste Wärmeeinbruch kam
PowderGuide Partnershop

Der Moment – aktuelles Fotoalle

Lorenzo Rieg Lea Hartl Arlberg Uploaddatum: 14.01.2017 Der Winter kommt in Schwung...

PowderGuide-Bilder