12.12.2016

Contestgeschehen 2 2016/17 | Neue Termine und Vertragsverlängerungen

Fast alles wie gehabt, neuer Contest im Alpbachtal

Seit dem letzten Artikel hat sich generell nur wenig getan, vor allem bei der Schneesituation. Nachträglich sind noch ein paar Event Termine hinzugekommen und die Freeride World Tour hat Verträge mit Skigebieten verlängert.

www.freerideworldtour.com // T. Haller

Open Faces

Nachdem Mitte November erst mit Verspätung bekannt gegeben wurde, dass auch in der Axamer Lizum wieder ein 3* Contest die Saison der Open Faces eröffnen wird, gibt es in Tirol nun noch einen neuen Austragungsort: Im Alpbachtal gesellt sich eine neue Destination mit einem Juniors- und einem  1*Stern-Bewerb sowie einer Junior Squads-Trainingsgruppe zu den Open Faces Contests. Es können nun also am 7. Januar 2016 beim 3* Event der Axamer Lizum am Hochtennboden an den Kalkkögeln wieder wertvolle Punkte gesammelt werden, um Startplätze bei den begehrten 4* Events zu ergattern. Das Tiroler Alpbachtal tritt zum ersten Mal als Austragungsort auf und wird am 11. Februar einen 1* FWQ in Kombination mit einem 2*-Juniors-Bewerb durchführen. Beste Chance für alle Contest-Einsteiger, weiß auch Markus Löffler aus dem Open-Faces Organisationsteam: „Wir sind froh, dass wir mit Alpbach einen weiteren 1*-Bewerb für Nachwuchsrider anbieten können.“ Der Bedarf an Einsteigercontests sei nämlich, so Löffler, auch im fünften Jahr der Open Faces Serie ungebrochen. Fahrer ohne Punkte sind aufgrund des Wertungssystems unter dem Dach der Freeride World Tour auf solche 1*-Contests angewiesen. So war bisher der Einsteigerbewerb am Hochkar die einzige Möglichkeit, in den Ostalpen an Punkte zu gelangen.

Das Alpbachtal ist 2017 auch erstmals einer von fünf Standorten für die Junior Squads, jenen von Open Faces ins Leben gerufenen wöchentlichen Freeride Workshops, die auf die 14- bis 17-jährigen Rider abzielen. Mithilfe von professionellen Freeride Guides und Coaches bieten diese  Gruppen Jugendlichen die perfekte Plattform, um den Sport, mit all seinen Aspekten, professionell zu erlernen und auszuüben. Die Trainingsgruppe im Alpbachtal ist bereits seit geraumer Zeit ausgebucht. Vereinzelt Plätze frei sind noch für die Squads in Mayrhofen, Axamer Lizum, Sölden und Fieberbrunn. Die Anmeldung ist bis Mitte Dezember möglich.

Der Kalender der Open Faces Events für 2017:

07.01.2017                AXAMER LIZUM 3*FWQ (NEU!)
20.-22.01.2017           KAPPL PAZNAUN 2*FWQ und 2*FJT
27.-29.01.2017           HOCHKAR 1*FWQ
11.2.2017                  ALPBACHTAL 1*FWQ, 2*FJT (NEU!)
17.-19.02.2017           SILVRETTA MONTAFON 2*FJT
24.-26.02.2017           SILVRETTA MONTAFON 3*FWQ
10.-12.03.2017           SAALBACH 3*FJT
24.-26.03.2017           OBERGURGL HOCHGURGL 4*FWQ
07.-09.04.2017           GASTEIN 2*FWQ

Verträge mit Austragungsorten verlängert

Die Verträge der Freeride World Tour Organisatoren mit den Austragungsorten beziehen sich meist auf einen Zeitraum von drei Jahren. Es war nun wieder an der Zeit, sich Gedanken über die Zukunft zu machen und  die Verträge neu zu verhandeln und zu verlängern.

www.freerideworldtour.com // D. Daher Das Event in Fieberbrunn.

Fieberbrunn im Pillerseetal, das bereits seit 2011 Freeride World Tour Events beherbergt, wird auch bis 2019 weiterhin Teil der Serie sein. „Als einziger Austragungsort der FWT im deutschsprachigen Raum ist Fieberbrunn stolz drauf, mit der Freeride World Tour und der Freeride Junior Tour einen wesentlichen Beitrag zur positiven Entwicklung des Wintersports im Alpenraum leisten zu können.“ sagt Toni Niederwieser, CEO der Bergbahnen Fieberbrunn. Wir wünschen dem immer sehr motivierten Organisationsteam viel Glück mit den Schnee- und Sicherheitsbedingungen. In den letzten Jahren hatten es die Freeride-begeisterten Fieberbrunner nicht leicht, ihren Berg bei guten Verhältnissen zu präsentieren. Neben Fieberbrunn ist auch Vallnord-Arcalis für weitere drei Jahre als Austragungsort unter Vertrag.

Der zweite Deal wurde in den Pyrenäen zwischen dem FWT Management und Vallnord-Arcalís in Andorra besiegelt. Die Abmachung sichert bereits jetzt weitere drei Jahre FWT-, FWQ- und FJT-Wettbewerbe. Vallnord-Arcalís bietet mehrere hochkarätige Hänge für Freeride-Wettbewerbe, hoffentlich können in Zukunft auch einmal nordseitige Hänge bei FWT Events befahren werden. „Als einziger FWT-Stopp in den Pyrenäen freut sich Vallnord-Arcalís darüber, diese Zusammenarbeit zu verlängern und gleichzeitig dazu beizutragen, unseren Ruf als Freeride-Hotspot in Südeuropa zu festigen. Wir sind stolz darauf, das Potential dieses wunderbaren Sports gemeinsam mit der Freeride World Tour weiterzuentwickeln.“, so Xabier Ajona, Geschäftsführer von Vallnord-Arcalís in der Pressemitteilung.

www.freerideworldtour.com // T. Lloyd Vallnord-Arcalis früh am Morgen

Es vergehen immer noch knapp vier Wochen bis zum Auftankt der Contestsaison. Das Contestgeschehen meldet nach Weihnachten noch einmal und wird sich mit den neuen FahrerInnen der Freeride World Tour befassen.

Ähnliche oder weiterführende Artikel:

Contestgeschehen 1 2016/17 | Intro in die Saison
Freeride World Qualifier in Neuseeland
Fahrerreport: Roldal Freeride Challenge FWQ 4*
Um Community-Funktionen zu nutzen, musst Du angemeldet sein. Jetzt kostenlos registrieren!

Kommentare / Diskussion

Antworten: 0

Letzter Beitrag: --

Noch keine Kommentare vorhanden, sei der erste, der einen hinzufügt.
Neuen Kommentar erstellen: X

Meist kommentierte Artikel

(der letzten 14 Tage)

PowderGuide-Bilder

User-Fotos alle

Christian Moll Finkenberg Zillertal in Tirol Uploaddatum: 05.05.2017 An der Bergstation
Das Bild ist an der Bergstation in Finkenberg gemacht worden

Der Moment – aktuelles Fotoalle

Lorenzo Rieg Lea Hartl Arlberg Uploaddatum: 14.01.2017 Der Winter kommt in Schwung...
Partner & Friends