CR #268 (2016/2017)


Verhaltener Winterstart am Arlberg

Schneelage

Der Wind hat oberhalb der Baumgrenze den neuen Schnee stark verfrachtet. Grate und Rücken sind quasi ohne Schneeauflage. An Südhängen war vor dem Schneefall keine Basis bis in die Höhenlagen vorhanden.
Es sind mindestens nochmal 50cm am Arlberg nötig um vernünftig im Gelände fahren zu können.
pg_snowNone.gif

Schneequalität

Die Schneequalität war unterschiedlich, je nach Windeinfluss. Da wo er ohne gefallen ist, waren es rund 50cm und mehr super leichter Pulver. Mit Windeinfluss war er schwerer.
pg_snowlow.gif

Lawinensituation

Oberhalb der Waldgrenze fanden ordentliche Verfrachtungen statt. Die Triebschneeablagerungen waren meist gut erkennbar. 
Am Schindlergrat wurde eine Lawine ausgelöst, siehe Bericht im Blog des LLB banghead.gif

Gesamteindruck

Im Vorteil ist der Jenige, der den Untergrund kennt. Auf Wiesenhängen super cruisen durch den Pulver. Wehe wenn Steine drin sind! Da quasi null Basis vorhanden war, ist der Kontakt mit dem Untergrund oft nur schwer vermeidbar.


 

Kommentare

  • 0 Bewertungen:

Archiv

Conditions-Report präsentiert von

Partner

Skigebietsplan

Freeride-Map

Webcam