CR #452 (2016/2017)


Skitouren am Flüelapass: "[Snow is] like a box of chocolates - you never know what you're gonna get".

Schneelage

Ab ca. 2200m ist verbreitet eine vernünftige Unterlage vorhanden. Darunter schauts knapp aus - die Vegetation kommt schnell mal durch. Weiter oben variiert die Schneehöhe stark, denn der Wind hat nach eigenem Ermessen kräftig umverteilt.
icon_wink.gif

Schneequalität

Schon Forrest Gump wusste, dass das Leben (in den Bergen) wie eine Schachtel Pralinen sein kann. Zur Zeit könnte die Schneequalität vielfältiger kaum sein, leider sind die besten Powderpralinen wohl aber schon rar geworden. Wer ein gutes Händchen für Mikroexpositionen hat, wird zwischen Windharsch (verbreitet) und Schmelzharsch (sonnseitig/steil unter 2400m) noch geniessbaren Pulver finden.

Lawinensituation

Das Altschneeproblem ist wohl noch immer ansprechbar, denn von einer ausreichend mächtigen Überdeckung kann nicht die Rede sein. Mit dem starken Südwind wurde zudem einiges verfrachtet und man konnte den Triebschneepaketen beim Wachsen zuschauen.

Gesamteindruck

Insgesamt reichts dann doch nicht ganz für 3 Sterne, weil die genussvoll-setzbaren Turns an einer Hand abzuzählen waren. Die Steinkontakte braucht man mittlerweile jedoch kaum noch zählen. Es bleibt zu hoffen, dass die winterliche Pralinenschachtel noch die eine oder andere süsse Überraschung zu bieten hat.
icon_lol.gif

 

Kommentare

  • 1 Bewertungen:

Archiv

Conditions-Report präsentiert von

Partner

Skigebietsplan

Freeride-Map

Webcam