CR #296 (2016/2017)


Skitour in den nördlichen Ammergauern bei gesetztem Pulver

Schneelage

Die Schneemengen sind nicht gerade großartig. Aber die Schneefälle der letzten Woche haben dafür gesorgt dass sowohl am Berg als auch im Tal eine geschlossene Schneedecke anzutreffen ist. Dadurch sind bereits einige Skitouren möglich. Da unter dem seit Mitte letzter Woche gefallenden Neuschnee zumeist keine Altschneedecke existierte, muss bei der Tourenplanung der Geländeuntergrund miteinbezogen werden. Es liegen in Tallagen circa 20 cm und auf 1600 m circa 50-60 cm. Beim Abfahren im Wald, als auch bei steinigem Untergrund muss mit Bodenkontakt gerechnet werden. Latschengürtel sind zumeist auch nicht eingeschneit. Auch wurden durch den starken Wind in den Schneefallperioden ganze Hänge abgeblasen wo Mensch es eigentlich nicht erwarten würde. Trotzdem ist bei geeigneter Tourenwahl überraschend viel möglich ohne sich zu große Sorgen bezüglich des Materials machen zu müssen.

Schneequalität

Die Schneequalität war sehr gut. Der Pulverschnee vom Wochenende hat sich bereits etwas gesetzt, aber war immer noch sehr schön zu fahren. Nordseitig hatte die Sonne auch noch keinen Einfluss auf den Schnee.

Lawinensituation

Die Situation ist recht günstig. Ich konnte in Kammlagen keine größeren Verfrachtungen feststellen. Wir waren heute allerdings auch sehr zurückhaltend unterwegs. Gleichzeitig konnte ich auch noch keine Gleitschneerutsche beobachten.

Gesamteindruck

Da die Schneedecke bereits sehr kompakt wirkt, wäre jetzt etwas Neuschnee gut um auch die letzten Fragezeichen bezüglich Machbarkeit von Touren zu beseitigen.

 

Kommentare

  • 1 Bewertungen:

Archiv

Conditions-Report präsentiert von

Partner

Skigebietsplan

Freeride-Map

Webcam